Wie der MPU Gutachter tickt

Es wird behauptet das viele MPU Gutachter die Teilnehmer sehr schnell durchfallen lassen, damit die Teilnehmer die MPU wiederholen müssen und dadurch noch mehr Geld eingenommen wird.

Das ist jedoch nicht der Grund warum es nur rund 50 % der Teilnehmer schaffen den psychologischen Teil (Gespräch) erfolgreich zu absolvieren.

Der Grund ist, dass der Gutachter die Pflicht hat, mit großer Wahrscheinlichkeit auszuschließen, dass der Teilnehmer keine Gefahr mehr für sich und seine Mitmenschen darstellt.

„Sie müssen den MPU Gutachter verstehen“

Die Gutachter wollen sich zu 99 % sicher sein das dies der Fall ist, bevor sie den Teilnehmer bestehen lassen und ihm die Erlaubnis erteilen, wieder ein Fahrzeug im Straßenverkehr zu führen.

Keiner von Ihnen will Schuld daran haben, wenn zum Beispiel sein Teilnehmer in naher Zukunft betrunken, unter Drogeneinfluss oder wegen eigener Unfähigkeit ein Kind überfährt.

Daher wird bei kleinsten Anzeichen oder Auffälligkeiten im Gespräch die Erlaubnis verweigert.

 
Wie der MPU Gutachter tickt
Bewerte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.