MPU wegen zu vielen Punkten

Im Durchschnitt erhält ein Kraftfahrer 3 Punkte in seinem kompletten Leben. Wie ist es dann zu rechtfertigen, das in einem relativ kurzen Zeitraum das 3-fache an Punkten zustande gekommen ist? Hierzu müssen Sie dem Gutachter eine gute Erklärung abgeben können.

Einsicht zu vermitteln ist schwierig, da zwischen den Vorfällen und der psychologischen Untersuchung nicht sehr viel Zeit vergangen sein wird.

Sie sollten sich intensiv mit Ihren Vergehen beschäftigen und in Seminar- oder Vorbereitungsstunden alles Geschehene aufarbeiten, damit Sie optimal auf dieses Gespräch vorbereitet sind.

Gründe für eine Punkte MPU

  • Wenn der Führerscheinbesitzer zu viele Punkte im Fahreignungsregister hat.
  • Wenn der Führerscheinbesitzer zum wiederholten mal Verkehrsverstöße begannen hat. (Dies gilt auch mit dem Fahrrad)

Ablauf einer Punkte MPU

Der komplette, detailierte Ablauf einer MPU wird auf der Seite ABLAUF erklärt. Hier werden nur noch einzelne Informationen ergänzt.

1. Medizinische Untersuchung

Die medizinische Untersuchung wird für Führerscheinbesitzer, die eine MPU wegen zu vielen Punkten oder Verkehrsdelikten absolvieren müssen, in nur 2 Teile aufgeteilt. In den allgemeinen und den neurologischen Teil.

2. Leistungsdiagnostischer Test

Der leistungsdiagnostische Test wird relativ schnell absolviert, im Gegensatz zu Alkohol– oder Drogenvergehen. Sie können von ungefähr 15- 20 Minuten ausgehen.

3. Fragebögen bei der Punkte MPU

Sie werden vor dem psychologischen Gespräch nur 2 Fragebögen erhalten. Einer beinhaltet relevante Themen zu Ihrem Lebenslauf und einer Fragen zu Ihrer Krankengeschichte.

4. Psychologische Untersuchung

Das psychologische Gespräch ist für Führerscheinbesitzer, die eine MPU wegen zu vielen Punkten absolvieren müssen schwieriger, als für Teilnehmer mit Drogen oder Alkoholverstößen. Der Grund dafür ist, dass es sehr schwer ist dem Psychologen Einsicht zu übermitteln, da es meistens kein einmaliger Vorfall war.

Die Punkte haben sich über einen kurzen Zeitraum angesammelt und geben Hinweise darauf, dass der Führerscheinbesitzer sich nicht an gesetzlich vorgeschriebene Regeln halten möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.